Tervueren "von Scathach" - Belgische Schäferhunde seit 1999 HOT NEWS >>>MATING DHELI & FARELL 24.+25.05.2020<<
Tervueren "von Scathach" - Belgische Schäferhunde seit 1999         HOT NEWS >>>MATING DHELI & FARELL 24.+25.05.2020<<

Trächtigkeitstagebuch F-Wurf

05.07.2020 (So) - Tag 43 der Trächtigkeit

 

Seit Donnerstag (Tag 40) spürt man nun regelmäßig kräftige Bewegung am Bauch.. Davor war es eher wie eine zarte zufällige Schmeterlingsberührung. Die Party in Dhelis Bauch scheint zu beginnen..:)

Party macht auch Dheli seit gestern. Sie hat sich ohne mit der Wimper zu zucken quasi in die 'Höhle des Löwen 'Enigma' begeben. Normal wagt sie es nicht in das alleinige Königreich ihrer Tochter. Gestern war ihr alles gleich. Sie ist rein in Enigmas Box und hat alles umgeräumt und sich auf den Berg Decken gelegt und glücklich vor sich hin gehechelt... Enigma hat es nicht fassen können, sie jedoch unerwartetweise gewähren lassen. Sie wurde daher mit ihrem priviligiertem Platz neben mir belohnt. Hat Dheli jedoch keine Sekunde aus den Augen gelassen. Ich nenne es eine 'temporäre Neuformierung'.. Ebenso wie das Futterphänomen. Futter wird grundsätzlich weder von der einen, noch von der anderen geteilt. Da herrscht Egoismus pur.. Schlimmer als Dheli ist jedoch die Kleine.. Da kommt Dheli normal auf keinen Meter ran. Die beiden scheinen auch hier eine mit Sicherheit 'temporäre' Friedenspfeife geraucht zu haben. Dheli durfte vor drei Tagen (interessanterweise parallel zu der beginnenden Welpenparty im Bauch) ohne großen Widerstand Enigmas Fressen leerfuttern und die 'Kleine' überlässt es ihr. Fast wie mit Absicht. Faszinierend. So musste ich die 'Kleine' nochmals nachfüttern. Da ich immer schon der Überzeugung bin, dass die Hunde für sich klüger sind, als es je für sie irgendein Mensch arrangieren könnte, war das für mich das endgültige Zeichen  futtertechnisch nicht nur qualitativ sondern nun quantitativ zu erhöhen. Da hatte ich mir wohl zwei, drei Tage zu lange damit Zeit gelassen.  Exakt seit es nun eine Extra Mahlzeit für Dheli gibt, ist wieder alles beim Alten :).. Absolut phantastisch.

 

Zur generellen Info:

Ist die Fütterung bedarfsgerecht eingestellt und die Zuchthündin in ihrer Zuchtkondition, braucht man normal bis Ende der fünften Woche und damit gut der Hälfte der Trächtigkeit, nichts im Großen zu verändern. Die befruchteten Eier leben vorerst in Embryothrophe und nisten sich erst in der 3./4. Trächtigkeitswoche in den Gebärmutterhörnern ein. Erst jetzt beginnt die Versorgung durch die Mutterhündin und damit ein leicht erhöhter Bedarf. Da sich die Eizellen vor der Einnistung schon mehrfach geteilt und einen gewissen Stoffwechsel gehabt haben, sind auch Stoffwechselprodukte angefallen. Diese werden beim Einnisten in die Blutbahn der Mutter abgegeben und häufig leiden die Hündinnen daher in der 3./4. Trächtigkeitswoche an Appetitlosigkeit und Erbrechen. In dieser Zeit sollte die Hündin auch etwas geschont und keine Futterumstellung durchgeführt werden. Da sind wir wie jedoch, wie in Einträgen davor beschrieben bereits schon durch. Je nach Körperzustand der Hündin wird die Futtermenge ab der 5. Woche auf das 1,2-fache bis 1,5-fache (schlanke Hündin oder großer Wurf) erhöht. Wurde die Ration vorher bereits bedarfsdeckend erstellt, kann mit dieser Ration der erhöhte Bedarf an Protein, Energie, Vitaminen und Mineralien sicher gedeckt werden.

 

Dheli ist jedenfalls gut drauf und verschmuste wie eh und je. Sie läuft jedoch immer mehr wie ein Tönnchen rum und die Hitze ist in so einem Zustand auch nicht gerade der Hit. Siesta und Spaziergänge im Schatten oder Wasserwaten ist nun gefragt. 

29.06.2020 (Mo) - Tag 37 der Trächtigkeit

 

Die Finger der Feten sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet. Selbst die Tasthaare sind sichtbar. Die Ausdifferenzierung der Organe findet statt und ein rasches Wachstum generell. 

Dheli ist viel am Ruhen und trinkt etwas mehr Wasser. Der Appetit ist wieder merklich vorhanden. Die Besucher knuddeln sie durch und schöne regelmäßige Spaziergänge sind angesagt. Die Gewichtszunahme ist (noch) gering, auch wenn der Bauchumfang zunimmt. Sie läuft deutlich träger, ist jedoch denoch fröhlich sofern es nicht gerade heiß und schwül ist. Ein paarmal waren wir noch Fährten, damit sie nicht komplett auf dem Abstellgleis steht. Sie ist regelmäßiges Training gewöhnt. Beim Fährten hat sie richtig Gaudi! Lustig das Gefühl mit der Mutter und bereits den Welpen im Mutterleib zu fährten :).. 

 

Am Tag 31 waren wir beim Ultraschall, der die Trächtigkeit auch nochmal bestätigt hat!  Die Anzahl kann nicht bestimmt werden. Es sieht jedoch nach einem mittelgroßem Wurf aus. Wir freuen uns sehr darüber <3. Sonst war ebenso alles soweit unauffällig und Dheli in guter Konstitution. 

21.06.2020 (So) - Tag 29 der Trächtigkeit

 

Die Ausbildung der Plazenta ist bis Tag 28 abgeschlossen. Am Ende dieser Embryonalperiode sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme angelegt, die endgültige Körperform ist bereits in ihren Grundzügen erkennbar. Man spricht nicht mehr von Embryonen, sondern vom Fetus. Sterben die Fruchtanlagen bis zum 28. Trächtigkeitstag ab, werden sie meist unauffällig resorbiert. Durch Ultraschalluntersuchung kann die Trächtigkeit nachgewiesen werden. Wir werden diesmal am Tag 31 zum Ultraschall gehen. Die Hündin kann zähflüssigen klaren bis milchig trüben Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit. Heute war dieser etwas ersichtlich, wobei eigentlich jedoch die Vermischung des Auflusses mit Resten des Speichels von Dheli. Sie ist sehr reinlich. Daher denke ich dass Ausfluss da war. Die Zitzen sind augenscheinlich angeschwollen. 

Während der Organgenese bis zum 35. Tag sind die Welpen äußerst empfindlich für äußere Einwirkungen wie Medikamente, Impfungen, Röntgenstrahlen, Vitaminmangel und –überversorgung, Überhitzung (z.B. im Auto), Umweltschadstoffe (z.b. Düngemittel in Pfützen) diese sind unter anderem verantwortlich für Fehlbildungen! Wir versuchen alles im normalen Bereich zu halten, Dheli alles an Futter zu geben was sie während dieser Phase braucht, ihr ausgedehnte Spaziergänge und Gartenaufenthalte zu gönnen. Kondition zu erhalten ist wichtig und ihr die Gelegenheit zu geben Kräuter und Gräser zu fressen. Davon macht sie zur Zeit ausgiebig Gebrauch. Beim Laufen sieht man von hinten bereits ein kleines Bäuchlein hin- und herwanken. In Rückenlage senkt sich der Unterleib nicht mehr ab. Seit dem Decken hat sie sich kein einziges Mal mehr auf ein Spiel mit ihrer Tochter eingelassen. So anhänglich sie ist, so unbequem wird es und steht eher und schneller mal auf um sich umzupositionieren. Beim Spaziergang trottet sie jetzt schon öfter total behäbig neben einem, so dass sie streckenweise sogar von meinem Patenkind problemlos geführt werden kann. Wobei sie da extra brav ist. Dheli ist wirklich eine Liebe.. 

 

10. - 12.06.2020 (Fr) - Tag 18 bis 20

 

Fast bilderbuchmäßig fängt Dheli an schlechter zu fressen. Ihr scheint übel zu sein. Einen Tag unterbricht sie das Fressen komplett. Seither frisst sie gut bis sehr gut. Jedoch nicht mehr wie ein Scheunendrescher. Die Portionen werden kleiner dafür mal extra eine, und hochwertiger. Die Einnistung der Embryonen in die Gebärmutter und die Ausbildung der Plazenta beginnt. Jeder Embryo hat jetzt seinen festen Platz. Manchen Hündinnen ist um diese Zeit schlecht. In der Regel ist diese Fressunlust nur von kurzer Dauer, sie kann ½ Tag bis zu drei Tagen betragen. Die Hündin ist jetzt sehr anhänglich.

07.06.2020 (So) - Tag 15 der Trächtigkeit

 

Dheli ist müder, verfressener und mir gegenüber noch viel anhänglicher. Auf der Couch liegt sofort Dheli den ganzen Abend neben mir und verdrängt die Tochter. Wälzt sich noch lieber als sonst in Marderdreck... Ich bilde mir eine Wölbung vom Unterlaib ein. Die Bewegungen sind eindeutig anderst.. Sie immer wieder im Zimmer in dem die noch unvorbereitete Welpenbox steht, anstatt ein Stockwerk höher auf ihrem Lieblingsplatz... Eigentlich könnte man sich den Ultraschall nächste Woche als Diagnostik sparen, jedoch kann bis dahin natürlich auch z.B. ein stiller Abort passieren oder man erkennt beim Ultraschall generell ob alles im grünen Bereich ist. Es bleibt spannend..wir genießen nochmal die Ruhe und lassen es Dheli einfach gut gehen. Sie darf faulenzen, viel gemütlich laufen, jedoch auch Spaß haben mit lockerer Unterordnung ohne zackige Bewegung, Fährten... Der Fokus auf die Welpen kommt früh genug. 

24. + 25.05.2020 (So + Mo)

 

Sonntag in der Früh ging es ziemlich schnell zur Sache. Dheli wurde von Farell gedeckt. Die beiden waren sich schnell einig. Die Hunde wissen  ganz genau wann es so sein soll. Der Mensch ist einfach nur ein Beobachter.  Die beiden mochten sich sehr. Farell ist wirklich ein sehr charmanter und freundlicher Rüde. Perfekt für Dheli!# <3 

 

Nach dem Deckakt am Montag, in den ein Fuchs reinplatzte :), durften Dheli und Farell noch so lange zusammen bleiben wie sie wollten. Dann war das alles für die beiden erledigt. Dheli ist ins Auto und hat komplett ihre Autobox umgeräumt und die Decken in ein Knäul gebuddelt, sich dann draufgehockt und mich dann mit strahlenden Augen angesehen. Nach dem Motto: Fokus auf die nächste Aufgabe die Tragzeit. Das mit den Decken macht sie wirklich normal nicht. Diesmal schien sie mir vom ersten Tag an trächtig :)

 

Vielen herzlichen Dank an Fadia, die Besitzerin von Farell, welchen ihn mir zum Decken zur Verfügung gestellt hat! Vielen Dank auch für die Gastfreundschaft und natürlich dem Verein Bochum-Riemke, auf deren Gelände wir uns zum Decken tummeln durften. Vielen Dank überhaupt an liebe Freunde und Züchterkollegen für die Unterstützung und den einen oder anderen Telefon Support. Danke!

 

21.-23.05.2020

 

Aus reise- und verwandtschaftsbesuchtechnischen Gründen machten Dheli und ich uns gemütlich auf die Fahrt nach Bochum. Natürlich war es noch viel zu früh zum Decken. Jedoch durften die beiden sich trotzdem ausgiebig kennenlernen. Da ich Zeit hatte und nach der letzten chaotischen Deckodysee durch zwei Länder vom E-Wurf machte ich sicherheitshalber vor Ort noch am Freitag ganz in der Früh einen Progesterontest, welcher bei 6,1ng/ml war. Somit war gewiss, dass noch reichlich Zeit sein wird, und allerfrühestens Samstagabend die Bereitschaft einsetzen wird. Ich war immer noch super glücklich Farell in Kombination mit Dheli auserwählt zu haben.

Es war wie ein kleiner Urlaub inmitten eines Naturschutzgebietes mit vielen Pferden. Dheli hat entweder entspannt, spaziert oder sich vergnügt. Alles in allem bester Laune! Zudem durfte ich bei Bochum-Riemke beim IGP Training zuschauen, was immer interessant ist wie Hundesportkollegen trainieren. Samstagabend standen die Anzeichen auf 'das klappt bald' und ich schaute zuversichtlich auf den drauffolgenden Sonntag, an dem es dann problemlos gleich in der Früh zur Sache ging ;)

Kontakt:

Tervueren "von Scathach"

Irena Schwemm

Sonnenhalde 18

88147 Achberg

Deutschland

 

Tel.:        0049 (0)8380 981765

Mobil:     0049 (0)170 7337203

E-Mail senden
 
 
Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tervueren "von Scathach"