Tervueren "von Scathach" - Belgische Schäferhunde seit 1999 WELPEN 2024 <<
Tervueren "von Scathach" - Belgische Schäferhunde seit 1999         WELPEN 2024 <<

Trächtigkeitstagebuch H-Wurf

07.04.2024 (So) - Ein Teil der Vorbeitungen

 

Dheli 10 J. (Arthos x Abby) mit ihrer Tocher Enigma 6 J. (Askan x Dheli) nach der obligatorischen Frühjahrsdusche, halbjährlichen Kotuntersuchung, dem wöchentlich Floh- und täglichen Zeckencheck, einer 14 tägigen Magen-Darmkur mit 26 Kräutermischung aus eigener Herstellung gegen Endoparasiten. Ist etwas Arbeit wenn mit möglichst wenige Chemie auskommen möchte, es ist jedoch mit zwei Hunden übersichtlich und auch viel genußvoller Sozialkontakt. Die Hundis mögen es und wir fahren mittlerweile seit einigen Jahren damit mindestens genausogut als wie mit Chemie. Dheli zeigt zwei, drei Tage vor der Läufigkeit an, dass Enigma bereits sehr stark riecht.. Die zwei sind zudem stark am 'albernen Weiberbalzen' um es mal so zu nennen.. Es kann nicht mehr lange gehen bis es los geht.. Enigma steht im vollen Haarkleid für ihren Künfigen und hat wirklich eine schöne Ausstrahlung, während ihre Mami völlig abgehaart eher einem mißhandeltem Windhund gleicht :). 

09.04.2024 (Di) - Tag 1 Läufigkeit (Proöstrus)

Enigma ist läufig..Ihr kleiner Sheltiefreund 'Paco' den sie wirklich sehr gerne mag, wurde als Aktivator 'mißbraucht'.. :). Nach paar wenigen Gassis und einer kleinen gezielten Gabe verschiedener Kräuter und Aminosäuren ging es auch schon los mit der Läufigkeit. Gefühlt hatte  nicht viel gefehlt, daher ging nun alles auch schnell. Sie ist bereits seit Wochen in hormonell guter Laune. Nun beginnen organisatorische Planungen und einfach weiterhin gute Laune behalten. Wir sind gespannt wann die Reise losgeht :)

18.04.2024 (Do) - Tag 10 Läufigkeit 

Progesteron ist heute noch bei <1 ng/mL um 18h (0,7 ng/mL - Catalyst one). Von daher heißt es Mensch habe Geduld und gehe nächsten Montag nochmal zum Testen.. 

20.04.2024 (Sa) - Tag 12 Läufigkeit 

Hab ich schonmal erwähnt, dass ich keine Sonntage mag bei Deckplanungsgeschichten? Der Sonntag wäre doch mein nächster Lieblingstag zum Testen gewesen. Der Vaginalausfluß wird heute leicht heller. Enigma macht sich und den Boden fleißig sauber mittlerweile. Ohren zum Hören hat sie seit einigen Wochen schon nicht mehr, ihre Nase ist beim Gassi überall und markiert und schnüffelt wie ein Weltmeister..Wo könnte ein potentieller Kandidat sein? Sie weiß natürlich nicht, dass ihr 'Verlobter' bereits informiert ist und wartet, so wie auch unser 'Ersatzverlobter'.  An dieser Stelle herzlichsten Dank den Besitzer dieser tollen Rüden!

23.04.2024 (Di) - Tag 15 Läufigkeit - Decktag

Am Tag zuvor sind wir direkt nach dem Progesterontest nach Frankreich gereist. Die Eisprünge haben begonnen bzw. fanden statt. Die beiden waren zu übereifrig bei der Sache und so ging der 'Schuss' zwar nicht nach hinten aber nach unten los.. Ähnliches hatte sich am nächsten Morgen zugetragen. Puh. Das Zeitfenster ist nur begrenzt. Die Qualität vom Sperma wird durch Luftschüsse auch nicht besser. Was wird passieren? Am darauffolgenden Abend jedoch hat es schlussendlich geklappt. Erleichterung machte sich breit. Beide Hunde mochten sich wirklich sehr. Abgesehen davon kannten die sich von unserem Besuch im Vorjahr, aus welchem der Plan sich konkretisierte ihn für 2024 einzusetzen auf Enigma. Tags darauf sollte es jedoch nicht mehr klappen. Das Zeitfenster war ausgereizt. Ein Nachdecken wäre in der Situation etwas entspannter gewesen. Vielen Dank Catherine & Patrick für alles! Leider konnten wir uns nur mit Händen und Füßen und einem Übersetzungprogramm unterhalten. Nun heißt es abwarten.

09.05.2024 (Do) - Tag 16 nach dem Decken - ein kleines Geheimnis?

Es gab einige Momente wo ich sehr sicher war, dass Enigma tragend ist. Einer davon war der heutige Abend nach der Speziale vom BSD e.V. in Karlsdorf-Neuthard. Vielleicht weil ich Enigma tagsüber nicht gesehen hatte und etwas Abstand hatte. Schnell wurden jedoch wieder Zweifel groß. Die Enttäuschung vom Jahr davor lässt einen vorsichtig werden. Normal habe ich deutlich mehr Kontakt zu Welpeninteressenten im Vorfeld und verwende viel Zeit auf. Diesmal lasse ich alles deutlich vorsichtiger und weniger angehen. Wenn wenigstens das Nachdecken noch geklappt hätte wäre ich entspannter gewesen. Nun, es ist die Natur und es kommt wie es kommt. Jedoch ist es manchmal schwierig wenn  man täglich nach dem Stand der Dinge gefragt wird. Jeder ist neugierig und jeder meint es gut. Nun, ihr könnt dreimal raten wer am allerneugierigsten ist :). Was wir nicht wussten, wusste Enigmas Dheli jedoch lange vor uns.. Sie hat es uns durch ihr Verhalten verraten, bevor Enigma auch nur allererste eindeutig Anzeichen zeigte :).. 

16.05.2024 (Do) - Tag 23 nach dem Decken

Verschiedene Zeichen häufen sich, jedoch könnte solche auch auf Scheinträchtigkeit oder auch Wunschdenken oder abgesetztes Training etc. zurückzuführen sein. Experimentierfreudig hab ich heute (vier Tage vor Empfehlung) einen neuartigen Trächtigkeitstest für Zuhause ausprobiert. Dieser war negativ.. jedoch mit viiiiiel Einbildung und aus einem bestimmten Lichtwinkel war später ein Schatten von einer 'Positivlinie' zu sehen. Na toll. Ab in den Müll damit. Morgen steht sowieso  der Ultraschalltermin an. Der sollte auf Anfang nächster Woche geplant sein um auch sicher wenn trächtig bereits Herztöne etc. eruieren zu können. Feiertagsbedingt und an  Mangel an Terminen haben wir nun für morgen einen Schlupftermin bekommen. Nun doch zeitiger als geplant.. Ujj jetzt sind wir doch mehr als gespannt. 

17.05.2024 (Fr) - Tag 24 - HURRA wir erwarten Welpis! 

Heute wurde die Trächtigkeit bestätigt! Ich bin mit gemischten Gefühlen und nach einem wieder dem nicht ganz so 'perfekten' (was ist das eigentlich in Bezug auf die Natur?) Deckprozedere und dem Leerbleiben im Vorjahr zum Tierarzt. Ich war auf vielleicht einen Welpen oder ggf. leerbleiben eingestellt.  Doch bereits beim Einschalten des US-Gerätes sind uns mehrere Fruchthüllen entgegengestrahlt!! Wow, was für ein Moment! We are back! :) Es waren nicht viele, ein paar.. wahrscheinlich ein kleiner Wurf. Völlig egal! Mein Herz ist aufgegangen. Der Tierarzt war glaub nicht sicher ob ich nicht mit einem Hechtsprung über den Tisch springen würde um ihn zu umarmen. Wir haben gemeinsam gelacht und uns gefreut.. Seit 1999 kennen wir uns. Es waren sogar schon überall Herztöne zu hören und auch sonst ist aktuell alles in bester Ordnung. Eine wirklich zufriedene, seeehr anhängliche, gemütlichere, strahlende wunderschöne Enigma, welche ich nun endgültig mit anderen Augen sehe. Ein Prozess, eine Reifung, ein neuer Lebensabschnitt für mein Mädchen. Sie wirkt wirklich erhaben und völlig fein mit der Situation. Die Natur überträgt ihr die wichtigste Aufgabe. 'All eyes on her please'. So wirkt sie :). Dies macht uns natürlich auch schmunzelnd und ebenso happy. Nun ab die nächste Etappe. Neben der emontionalen Bindung, begehen wir parellel stets bewusst die rein biologischer Sicht. Aktuell eine sehr sensible Phase in der die Föten stark defektgefährdet sind. Chemie, Keimbelastung, Stösse, großer Stress etc. ist hier tabu. Ob von innen oder außen. Die Verantwortung ist enorm. Die Ausbildung von z.B. Tasthaaren, von Gliedmaßen beginnt.. Die Föten (wir nennen sie Bebalos) sind walnussgroß in etwa :).. 

23.05.2024 (Do) - Tag 30 nach dem Decken 

Vieles wird offensichtlich wenn man genau hinsieht.. Normalerweise ist Enigma sehr steuernd wenn ihre Mutter Dheli in wilderes Beute-/Jagdspiel übergeht und würde eins auf den Deckel kriegen wenn sie Kontrollverlust vermutet um das schnell zu beenden.. Nun ist Enigma sehr gemütlich geworden läuft nur noch ein paar Meter mit um dann einfach zu beobachten.. Dhelis Vorteil war doch schon immer eine schnelle Auffassungsgabe und rennt nun übermütig in provukativen Kreisen um ihre Tochter. Normalerweise wäre dies ein waghalsiges Unterfangen. Nun beobachtet Enigma einfach gelassen ihre zum Jungspund mutierte Mutter, während Dheli übermütig die Gunst der Stunde nutzt. 

Das Bäuchlein spannt immer mehr. Im Stehen kann nur der instuierte Beobachter durch  beginnende Wölbung leicht abstehendes Fell seitlich am Unterleib sehen.. doch Freunde und Bekannte sind einfach von der plötzlich mehr als gemütlichen und zu Fremden mehr als freundlichen Enigma etwas überrascht. Sie ist zum Teil zu einer Art älterer, vollgefressener, aufdringlicher Labrador mutiert. Sie übertreibt einfach total für dass erst Halbzeit ist um es mal so auszudrücken. 

Am heutigen Abend haben an meiner Handfläche eindeutig zwei vielleicht 5 cm große glitschige Früchtchen in Fruchthüllen Spaß gehabt. Einer davon etwas kräftiger als der andere.. Ich habe ein Bild von zwei seeeehr dunklen kleinen glitschigen Scheißern gehabt.. Da ich meine Hand nicht weiter bewegt habe blieb es bei den beiden und habe die Aktivitäten einfach nur genossen <3 .. Was für Wunder spielen sich in der Natur ab. Es füllt sich für mich jedesmal an in der frühen Phase wie Mini Blitze und Schmetterlinge in einem an meinen Händen. Kaum zu beschreiben. 

 

 

 

02.06.2024 (So) - Tag 40 nach dem Decken - Dauerregen

Nun was bleibt übrig wenn die Welt herum im Dauerregen und Überschwemmungen versinkt. Richtig, dankbar sein dass man doch erhöht wohnt, daheim bleiben und rein in die Regenklamotten und trotzdem raus mit viel Zeit an die frische Luft und in die Regenwand. Umso schöner ist es später im Haus zu sein. Kann mich gar nicht errinnern jemals pro Hund 2-3 Handtücher, Föhn und Einsatz von Frottemänteln gehabt zu haben nach Spaziergängen. Zudem kommt ist es nicht wirklich warm.  Freunde und Bekannte haben Wasser im Keller im nahegelegenen Lindau. Menschen mussten evakuiert werden etc. Die Nachrichten sind voll von Ereignissen aufgrunddessen. Glücklicherweise entspannt sich die Lage derzeit etwas.

Nun wie geht es der 'Schwangeren'? Grunzbacke könnte ihr neuer Name sein. Nach dem Laufen, nach dem Fressen, während dem Schmusen ist sie am seufzen, wohlfühlgrunzen, hundeschnurren.. sie übertreibt einfach total  :). Ihr Appetit ist komplett zurückgekehrt nachdem er ca. gute 1,5 Wochen deutlich weniger war. Nun ist sie wieder zurück als 'Wächterin' über alles war fressbar ist. Spaziergänge mutieren in Nähe von besuchten Orten zum Spießrutenlauf. Dort häufiger anzutreffende weggeworfene Zigarettenkippen sind seit jeher ihre Leidenschaft. Mittlerweile lässt sie diese wenigstens sofort aus dem Maul, sofern ich es rechtzeitig sehe. Um die Welpen nicht zu einem 'Suchtler' wie ihre Mutter mutieren zu lassen wähle ich die Routen möglichst 'gesund' und mit Biosiegel. Enigma ist wirklich speziell in mancherlei Hinsicht. Vor paar Tage stand sie schmatzend ein paar Meter neben mit auf biologisch ökologisch angenommen reiner Wiese.. als ich näher kam war hatte sie eine Sylvesterrakete im Maul und fand diese köstlich. Es sei uns hoffentlich jetzt schon verziehen auf Künftig bei unseren künftligen Welpen Welpenbesitzern. Ich hoffe nicht dass so Blödsinn weitergegeben wird ;). Immerhin wälzt sie sich nicht wie die Mutter aus Leidenschaft in Mardermist oder frisst diesen gleiben mit Genuss. Enigma hat lieber etwas 'stärkeres' Material quasi, ihresgleichen entsprechend. Ansonsten wird ihre Futter bereits seit Wochen bewusster dosiert und gemischt, die Quantität wurde bislang nur leicht erhöht.. dies erfolgt jedoch nun schritteweise. Vielleicht sollte ich Sylvesterraketen statt Kauzeugs geben um ihr Wohlbefinden noch mehr zu steigern?. Ihr Bauchumfang nimmt nun eindeutig zu, ihr Gangwerk ist deutlich angepasster. Schmusig ist kein Ausdruck mehr. Die Ausrichtung bei Annäherungen ist immer frontal, teils weichend statt seitlich. Sie fängt an zu bewachen und ihre Flanken zu schützen. Bei den Welpis sind nun Krallen, Tasthaare ausgebildet. Sogar das Geschlecht wäre bestimmbar. Enigma blüht wirklich auf. Wenn es nach diesem Spruch geht, dass eine Schwangere schöner wird und aufblüht gibt es einen Jungen, dürfte Enigma nur Rüden bekommen .. :).. Wir hoffen natürlich auf zumindest eine Hündin welche wenn Gesundheit, Wesen etc. passt die 'von Scathachs' weiter vertreten darf züchterisch. Am Ende ist aber oberste Priorität dass alles gut verläuft und es Enigma gut geht! Es bleibt spannend und allen lieben Dank fürs mitfiebern! 

 

07.06.2024 (Fr) - Tag 45 nach dem Decken

Wenn man den Röntgenblick hätte, würde man nun so langsam erkennen dass es kleine Belgische Schäferhunde sind und keine Dackel welche gerade noch im Verborgenen heranwachsen. Nichts gegen Dackel. Wer mal meine frühe Vita gelesen hat weiß dass in meinen frühen Anfängen, was Hunde angeht ein selbstbewusster und starrsinniger Dackel eine prägende Rolle gespielt hat. Stiller Gruß in den Hundehimmel. 'Dandy' Du hast es geschafft mich jahrelang ab meinem 5. Lebensalter zu veräppeln. Was auch sonst.. Du warst genau richtig :). Nun zurück zu den Kleinen. Mittlerweile würde man rassetypische Merkmal erkennen wie die Pigmentierung, den Ohrmuschelansatz und vieles weitere. Die Kleinen sind gut zu spüren. Nicht allzu wild, aber eindeutig immer wieder leicht während der Anlehnung an meine Handfläche oder Arme oder Beine oder was sonst noch an meiner für Ihre Verhältnisse aktuell 'Dicken' anschmiegt. Der Appetit ist ungebrochen. Die Fütterung wird auf Vorendstufe angepasst in Quantität, Qualität und Intervall. Zudem geht es öfter mal nach draußen. Muss ja alles Platz haben. Das Kotabsetzen ist nun auch für die Hündin gewöhnungbedürftig. Nicht zu dolle, damit auch ja nichts falsches verloren geht :) Ein typischer klarer Ausfluss in Minimalstmengen zeigen mir positive Entwicklung. Enigma hält sich maximal sauber.  Da muss man schon genau studieren wenn man Fragen an die Biologie hat. Enigma hat ja ihre 'Lieblingshöhle'. Eigentliche eine sehr große Box die wir mal für ein Hallenevent gekauft hatten. Dies wurde jedoch so geliebt, dass diese im Wohnzimmer bleiben durfte. Seither ist diese belagert und der absolute Lieblingsschlafplatz. Heute hat sie diese komplett auseinandergeräumt. 2 Minuten intensives Scharren und der ganze Inhalt war 'aufgeräumt'. Zufrieden hat sich Enigma wieder hingelegt... Es geht los. Wie verrückt ist diese Tatsache, dass wirklich niemand dem Hund eine Trächtigkeitsbedienungsanleitung vorliest und vorgibt was zu tun ist. Die Instinkte sind so perfekt und stark.. Der Hund passt auf sich und das Bäuchlein eindeutig auf. Es gilt das Überleben zu sichern.. Es gilt sich vorzubereiten. Und genau das erfolgt Tag auf Tag. Es gilt die ideale Höhle zu finden. Enigma hat begonnen an der Steinmauer entlangzubalanzieren, so wie es ihre Ur-Großmutter bereits getan hat. In identische Ecken zu gehen im Garten zu gehen um diese neu auszuloten. Obwohl wir es kühler im Haus haben, allein wegen der Hunde, erkennt man Tendenzen noch kühlere Stellen zu finden.. Die Temperatur ist leicht höher in der Trächtigkeit.. Allzu warme Stellen werden gemieden bei der Erkundung. Zu ungeschützt ist wiederrum auch nichts, zu weitläufig auch nicht, eng darf es jedoch sein. Die Inspektionsrunden beginnen. Ein guter Zeitpunkt die Welpenkiste abzustauben und vorzubereiten.. Doch dazu nächstes Mal mehr :)

 

Kontakt:

Tervueren "von Scathach"

Irena Schwemm

Sonnenhalde 18

88147 Achberg

Deutschland

 

Tel.:        0049 (0)8380 981765

Mobil:     0049 (0)170 7337203

E-Mail senden
(deutsch, english, srpski/hrvatski, română)

 
Impressum

Druckversion | Sitemap
© Tervueren "von Scathach"